Drucken
Kategorie: Aktuell
Zugriffe: 2061

Für Adelige, Industrielle und wohlhabende Bürger etablierte sich im 19. Jahrhundert der Umzug oder Aufenthalt auf dem Land während der heissen Sommermonate. Massgeblich trug die Eisenbahn dazu bei, dass sich die "Sommerfrische" auch bei der Mittelschicht einer zunehmenden Beliebtheit erfreute. Der Zug machte die Reise weniger aufwendig, schneller und günstiger. Die Sommerfrischen waren Orte in den Bergen, an Seen, oder an der Küste - sozusagen wurde hier der moderne Tourismus geboren. Dirk Kuhlmanns "Kniephaven" hat nicht primär diese Thematik, passt aber ausgesprochen gut in diese Jahreszeit. Also: Geniessen und einmal die frische Seeluft einatmen ;-)

Juli16 m